Frühstücks-Café im Juli

Eingemütliches Frühstück mit netten Leuten und guten Gesprächen: Das Frühstücks-Café für Seniorinnen und Senioren findet wieder am Donnerstag, den 6.Juli von 9 Uhr – 11 Uhr statt. Dazu sind Sie wieder herzlich ins Gemeindezentrum in der Ramershovener Straße eingeladen. Das nächste Frühstücks-Café findet dann erst wieder am 7.September statt.

Gottesdienst im Freizeitpark

Sie sind herzlich eingeladen, am Sonntag, den 9.Juli um 17 Uhr in den Freizeitpark zu kommen. Der ökumenische Open-Air-Gottesdienst befasst sich mit dem Thema „Salz sein – aber wie?!“ Beteiligt sind die katholische Kirchengemeinde St.Martin, die Freie evangelische Gemeinde und die evangelische Kirchengemeinde aus Rheinbach. Nach dem Gottesdienst gibt es Brot und Getränke – zusammen bleiben, zusammen ins Gespräch kommen und Gemeinschaft erleben.

Neue Konfi-Time 2017/2018

Gerade haben wir die Konfirmation des Jahrgangs 2016/2017 gefeiert. Nach den Sommerferien geht es wieder mit neuen Jugendlichen los: Sag ich ‚Ja‘ zu meiner Taufe? Was ist Glaube? Was erzählt die Bibel? Was macht die Kirche?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt’s im Konfirmanden-Unterricht, unserer Konfi-Time. Wer nach den Sommerferien in die achte Klasse geht (oder zwischen Juli 2003 und Juni 2004 geboren ist), die/der kann angemeldet werden:

Am Dienstag, den 27.Juni können Eltern zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr ihre Kinder im Gemeindezentrum, Ramershovener Straße 6 in Rheinbach anmelden.

Schonmal vorab: Der Unterricht wird immer dienstags von 15:15 Uhr bis 17:15 Uhr stattfinden. Und die Konfirmations-Termine für 2018 werden der 10. und 17.Juni sein.

Zauberhaftes Musical

Das erste Juli-Wochenende wird garantiert zauberhaft: Dann führen die Kinderchöre unserer Gemeinde unter der Leitung von Kantorin Mascha Korn das Kindermusical ‚Mirinda Zauberwind‘ auf. Die erste Vorstellung gibt es am Samstag, den 1.Juli um 16 Uhr – die zweite folgt am Sonntag, den 2.Juli um 16 Uhr – beide in der Gnadenkirche. Sie sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Einladung zur Konfirmation II

Nachdem am vergangenen Sonntag die erste Hälfte unseres aktuellen Konfirmanden-Jahrgangs ‚Ja‘ zur Taufe gesagt hat, sind Sie erneut eingeladen: Auch kommenden Sonntag, den 18.Juni gibt es zwei Konfirmations-Gottesdienste. Dort werden die Jugendlichen von Pfarrer Dr. Römheld und Frau Richter gesegnet. Um 9Uhr begleiten die ‚Churchillers‘ den Gottesdienst, um 11Uhr gestalten die Gospelsingers den Festgottesdienst. Sie sind wieder herzlich eingeladen, mit dabei zu sein.

Regenbogen-Sonntag am 25.Juni

Diese neue Gottesdienst-Form ist seit längerem sehr beliebt in der Gemeinde: Besonders herzlich eingeladen sind Familien mit Kindern im Grundschulalter. Aber auch jeder, der einen ‚aktiveren‘ bzw. ‚interaktiveren‘ Gottesdienst schätzt, ist herzlich eingeladen: Am Sonntag, den 25.Juni feiern wir um 10 Uhr Regenbogen-Gottesdienst. Nach einer kurzen Liturgie geht es in verschiedenen Gruppen (je nach Alter) um die gleiche Bibelstelle – den Predigttext. Nach einem gemeinsamen Abschluss findet im Gemeindezentrum ein Mittagessen statt – bitte sagen Sie uns zur besseren Planung Bescheid, wieviele von Ihnen bleiben wollen. Ein kurzer Anruf im Gemeindebüro (02226/4760) genügt.

Einladung zur Konfirmation I

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden unserer Gemeinde sagen ‚Ja‘ zu ihrer Taufe. Das ist für unsere Kirchengemeinde immer ein Grund, zu feiern. Festliche Gottesdienste, viele Besucher und die Musikgruppen der Gemeinde machen die Konfirmations-Gottesdienste zu einem besonders festlichen Ereignis. Am Sonntag, den 11.Juni geht es los: Um 9Uhr und um 11Uhr werden die ersten Jugendlichen bei uns von Pfarrerin Schlößer und von Frau Rottschäfer konfirmiert.  Dazu singen im frühen Gottesdienst die ‚Young Voices‘ und im späteren Gottesdienst der Kirchenchor. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Predigt Himmelfahrt 2017

Pfarrer Dr. Diethard Römheld

1 Könige 8, 22–24 und 26–28
Es war bei der Einweihung des Tempels in Jerusalem:
Da trat Salomo vor den Altar des Herrn.
Und die ganzen Gemeinde Israels schaute zu.
Salomo hob seine Hände zum Gebet zum Himmel und sprach:
„O Herr, Du Gott Israels!
Kein anderer Gott ist Dir gleich,
weder oben im Himmel noch unten auf Erden!
Denn du hältst fest am Bund mit deinen Knechten
und bleibst denen gnädig,
die sich in ihrem Leben auf dich verlassen.
Du hast wahr gemacht,
was Du Deinem Knecht, meinem Vater David, verheißen hast.
Ja, was Dein Wort angekündigt hat,
das hat Deine Hand heute vollendet.
(Gemeint ist die Vollendung des Tempelbaus!)

O Herr, Gott Israels,
lass jetzt auch jenes Wort wahr werden,
das Du auch zu Deinem Knecht, meinem Vater David, geredet hast.
(Gemeint ist das Versprechen Gottes, im Tempel wohnen zu wollen!)
Willst Du wirklich auf Erden wohnen?
Siehe, der Himmel, ja selbst der Himmel aller Himmel
kann Dich nicht aufnehmen!
Wie viel weniger dann dieser Tempel,
den ich gebaut habe!
(Doch egal, wo du wohnst:)
Wende Dich dem Gebet Deines Knechtes
und seinem Flehen zu!

O Herr, mein Gott, höre diese meine Bitte!“

Tja, spannende Sache: Es ist Himmelfahrt, der Tag, an dem wir uns daran erinnern, dass Jesus in den Himmel emporgehoben wurde. Und dann darf König Salomo mit seinen Zweifeln zu Wort kommen? „Gott ist größer als alle Himmel!“ Unsere Rede vom Himmel kann bestenfalls symbolisch gemeint sein, der gestirnte Himmel über uns ist nämlich nicht wirklich Gottes Aufenthaltsort! Wir ahnen es schon länger: Gott ist nicht der alte bärtige Herr, der sich da oben hinter den Wolken oder im Blau versteckt. Wie sprachen die russischen Kosmonauten: Wir waren oben, wir haben ihn nicht gesehen! Dass schon König Salomo rund 1000 Jahre vor Christus Gott nicht im Himmel suchen wollte, klingt mehr als modern. Doch die Frage des Salomo: „Gott, wenn nicht im Himmel, wo bist Du denn dann? Und hörst Du überhaupt mein Gebet?“, die ist nicht minder modern …
Predigt Himmelfahrt 2017 weiterlesen