Selbsthilfegruppen

Selbsthilfe – was ist das?

Selbsthilfe – das ist ein Gedanke, der die eigenen körperlichen und seelischen Abwehrkräfte mobilisieren soll.
Das Gruppenleben besteht vor allem darin, die Betroffenen und ihre Partner zu aktivieren. Diese müssen manchmal aus ihrer selbstgewählten Isolierung herausgeholt werden und ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Parkinson-Selbsthilfegruppe

Die Mitglieder treffen sich einmal im Monat. Sie unterhalten sich, teilen sich gegenseitig ihre Erfahrungen mit, berichten von Ärzten, Kliniken, Medikamenten, neuen Therapiemethoden und wie sie darauf reagiert haben.
Selbstverständlich findet ein reger Austausch über lebenswichtige Hilfsangebote statt. Es werden Referenten eingeladen, die ihre Kenntnisse über Nebenwirkungen von Medikamenten, Zusammenhänge mit anderen Krankheiten, Auswirkungen auf Organe und Fähigkeiten des Körpers, sowie Kenntnisse über psychische Aspekte von Parkison weitergeben.
Zweimal findet für unsere Mitglieder eine Gruppengymnastik unter Leitung eines dafür ausgebildeten Physiotherapeuten statt.
Wassergymnastik sowie Gedächtnistraining gehören selbstverständlich auch zu unseren Aktivitäten. Die Gruppe bietet Möglichkeiten, sich Mut zu machen, wieder öffentlich zu sprechen und dadurch neues Selbstbeswusstsein zu erlangen.

Kontaktadresse:
Rosemarie Pack, Kriegerstraße 56, 53359 Rheinbach
Telefon: 02226/2927 E-Mail:rosemarie.pack@web.de

Angst- und Phobiepatienten

dienstags, 20.00-22.00 Uhr im Gemeindezentrum Gnadenkirche

Visits: 6 Visits: 835191