Anmeldung zu unseren Gottesdiensten

Die Möglichkeiten sich E-Mail oder Telefon anzumelden, haben wir um eine Anmeldeseite (https://anmeldung.ev-kircherheinbach.de/) im Internet ergänzt. Unten finden Sie ein Video zum Verfahren.


Aufgrund der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen müssen wir die Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher erheben. Um einen Stau beim Einlass zum Gottesdienst zu vermeiden, bitten wir um vorherige Anmeldung in Gemeindebüro. Die Möglichkeit sich E-Mail oder Telefon anzumelden, haben wir um eine Anmeldeseite unter https://anmeldung.ev-kircherheinbach.de/ im Internet ergänzt.

Besonders zu Heiligabend bitten wir, diesen neuen Anmeldeweg zu nutzen. Bei bis zu 500 Besuchern entlastet er unser Gemeindebüro erheblich von telefonischen und schriftlichen Anmeldungen.

Die Anmeldung über die Internetseite bietet auch Ihnen Vorteile: Die Seite ist 24 Stunden erreichbar und Sie können Gottesdienstbesuche einige Wochen im Voraus anmelden und erhalten eine Bestätigungsmail. Bitte vergessen Sie nicht, ihre Anmeldung mit dem Link in der Mail zu bestätigen. Aber auch hier bitten wir um Anmeldung bis Freitag 12 Uhr, da die Listen noch gedruckt werden müssen.

Natürlich gelten für die Daten die üblichen Löschregeln im Rahmen der Kontaktverfolgung.


Die Seite ist in den letzten zwei Wochen programmiert und getestet worden. Vor Weihnachten mit über 20 benötigen wir einen realen Testlauf. Deshalb sind nur die Gottesdienste bis zum 20. Dezember freigeschaltet. Anmeldungen zu den Gottesdiensten ab Heiligabend – insbesondere den Stationsgottesdiensten rund um unseren Kindergarten – sind ab 6. Dezember möglich.

Zum Ablauf der Anmeldung über Internet steht ein kurzes Video bereit. Abhängig von den Erfahrungen sind noch Änderungen möglich. Die Anmeldungen bleiben aber erhalten.

Für Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge wäre ich dankbar. Am besten per E-Mail an thomas.arend@ekir.de

Video-Anleitung zur Anmeldung über Internet

Wer sich die Webseite im Quell-Code anschauen und einen Beitrag zur Weiterentwicklung leisten möchte, findet den Quell-Code auf GitHub.

Nein, die Passwörter im realen System sind andere und deutlich komplexer.

Visits: 302 Visits: 824295

Author: Thomas Arend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.