Nachbarschaftshilfe

Grafik: Mester

Was wir darunter verstehen

Haben Sie etwas Zeit? – Ihre Hilfe ist gefragt!

Wir suchen Menschen, die bei kurzfristigen Engpässen und Nöten bereit sind, einzuspringen und praktische Hilfen in Situationen des täglichen Lebens zu geben; einen Tee zu kochen, einzukaufen oder einmal am Tag nach dem Rechten zu sehen. Nicht auf Dauer, sondern kurzfristig und kurzzeitig, wenn Not an der Frau oder am Mann ist.

Welche Aufgaben könnten das sein?

Eine kurzfristige Erkrankung hindert die alleinerziehende Mutter oder den Vater, einzukaufen. Wer sorgt dafür, dass Milch und Brot im Haus sind? Wer kümmert sich um die Kinder?

Ein grippaler Infekt fesselt das ältere Ehepaar ans Bett. Wer kocht einen Tee oder eine heiße Suppe?

Ein Gipsfuß hindert daran vor die Tür zu gehen. Wer führt den Dackel aus?

Dies sind klassische Aufgaben einer Nachbarschaftshilfe.

Wir suchen Menschen, die wir im Bedarfsfall ansprechen können.

Sind Sie dabei?

Schenken Sie „Ihren Nachbarn“ einen Teil Ihrer Zeit!

Diese Nachbarschaftshilfe muss und soll keine Einbahnstraße sein! Aber zum Start suchen wir Interessierte, die bereit sind Zeit zu schenken, damit wir vermitteln können.

Einige Interessierte haben sich schon gemeldet, deshalb laden wir zu einem „Kick-off Meeting“ in unser Gemeindezentrum ein.

20. Februar 2019 um 20:00 Uhr
Ramershovener Straße 6

53359 Rheinbach

Haben Sie auch Interesse, dann dürfen Sie gerne dazukommen.

Beitragsbild: (c) Mester

Author: Thomas Arend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.