Schlagwort-Archive: Jubiläum

Jubiläum für Eine-Welt-Laden

Nachdem 1996 der Förderverein „Eine Welt für alle e.V.“ (EWFA) gegründet wurde, startete ein Jahr später der Eine-Welt-Laden: Eröffnet in der Weiherstraße. Durch den Verkauf von verschiedenen Produkten aus Entwicklungsländern rund um den Erdball hilft der Verein benachteiligten Menschen. Faire Preise und faire Löhne sollen dort eine Unabhängigkeit von Weltmarktpreisen ermöglichen. Seit zwanzig Jahren läuft das Geschäft – alle Neugierigen sollten unbedingt vorbeischauen.

Jubiläum fürs „Café Vergissmeinnicht“

Jeden Donnerstag ist es im Haus am Römerkanal soweit: Geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiter gestalten drei Stunden lang (von 15-18 Uhr) einen abwechslungsreichen Nachmittag. Dabei stehen die demenzkranken Gäste im Mittelpunkt: Reden, Spielen und verschiedene Aktionen bieten den Menschen Abwechslung. Jetzt, am 9.November, feiert die Einrichtung ihren zehnjährigen Geburtstag – wir gratulieren von Herzen und sagten „Gerzlichen Glückwunsch“!

Eine große Feier wird es auch geben: Alle Interessierten sind am Samstag, den 12.November um 15:30 Uhr ins Hausrestaurant vom Haus am Römerkanal eingeladen. Dann tritt das Rheinbacher Vokalensemble „querbeat“ auf.

Das „Café Vergissmeinnicht“ wurde 2006 ins Leben gerufen. Neben der Arbeit mit den Demenzkranken bietet es aber auch Angehörigen Entlastung: Sie erleben ihre dementen Familienmitglieder in einem völlig anderen Umfeld, sie haben einmal drei Stunden ‚frei‘ oder auch sie können sich bei den Ehrenamtlichen Rat holen. Wir freuen uns über das Angebot und stoßen an auf die nächsten zehn Jahre!

Jubiläum und Visitation

Der Kirchenchor und die Kantorei für ältere Stimmen haben an diesem Sonntag ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert. Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde an die gigantische Zeit erinnert, in der unsere evangelische Kirchengemeinde einen Chor hat – die Wurzeln reichen noch bis vor den Bau der Gnadenkirche zurück. Wir sagen: „Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere großartige musikalische Erlebnisse!“

Gleichzeitig ist mit dem heutigen Sonntag auch die Woche der Visitation durch den Kreissynodal-Vorstand (KSV) abgeschlossen. In den vergangenen Tagen wurde durch Gespräche und das Begleiten von Angeboten geschaut, inwiefern wir in unserer Gemeinde noch nachbessern können. Auch das unter-die-Lupe-nehmen ist mit dem heutigen Sonntag abgeschlossen.

Jubiläum: 70 Jahre Kirchenchor

Feiern Sie mit – kommenden Sonntag.

Im Gottesdienst am 11. September feiern wir unter dem Titel „Auf, Seele, Gott zu loben“ das 70-jährige Bestehen unseres Kirchenchores. Die Geschichte unseres Chores geht bis in die Anfänge unserer Gemeinde zurück und genaugenommen noch weiter: Denn 1946 war unsere Gemeinde noch nicht selbständig und gehörte noch zu Flamersheim. Trotzdem bildete sich in Rheinbach zuerst ein kleiner Singkreis, der zum Chor heranwuchs, geleitet von Pfarrer Melzer. 1951 wurde die Gemeinde Rheinbach gegründet und acht Jahre später, 1959,  bekam der Chor seinen ersten „richtigen“ Chorleiter.

70 Jahre Kirchenchor ist ein Grund, dies in einem Gottesdienst zu feiern: Mit Dankbarkeit gegenüber Gott und gegenüber all denen, die in dieser Zeit im Chor gesungen, ihn geleitet und sich für den Chor und seine Gemeinschaft eingesetzt haben. Selbstverständlich werden Kirchenchor und Kantorei für ältere Stimmen diesen Gottesdienst gestalten.

Sie sind herzlich eingeladen! Am Sonntag, 11. September 2016, 10.00 Uhr in die Gnadenkirche Rheinbach.

Gruppenfoto_Maria_Laach2016ChorbildIII

Ausblick auf den September

Die großen Sommerferien sind vorbei – alle starten wieder voll durch – egal, ob im Alltag nach dem Urlaub, bei der Arbeit oder in Schule und Kindergarten. In der evangelischen Kirchengemeinde startet im neuen Monat unter anderem die Vortragsreihe „Luther aufs Maul schauen“ – der Anfang von fünf Luther-Terminen bei uns. Mit der Visitation nimmt Anfang September der Kreissynodal-Vorstand unsere Gemeinde und ihre Arbeit unter die Lupe. Unser Kirchenchor feiert großes Jubiläum: 70 Jahre gibt es ihn nun schon und die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden starten mit der Vorbereitung auf ihr großes Fest 2017.