Schlagwort-Archive: Glaube

Kinderbibeltag im März

Am Samstag, dem 11.März gibt es wieder biblische Geschichten, Spiele, Aktionen und viel Spaß zum Mitmachen – für alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren. Von 10-14Uhr gibt es jede Menge zu Entdecken im Gemeindezentrum in der Ramershovenerstraße. Am besten jetzt anmelden: Per Telefon unter der 4760 oder per E-Mail an betraix.preussner[at]ekir.de. Anmeldeschluss ist der 8.März.

Noch schnell anmelden

Ab Aschermittwoch ist Passionszeit. Bis Ostern verzichten viele auf etwas (Alkohol, Süßes, Autofahren, Plastik, Müll) oder machen aktiv etwas: Wir laden ein zum Glaubenskurs in der Passionszeit. Vier Wochen lang kann jeder für sich mithilfe eines Handbuchs täglich Beten und sich Besinnen. Jede Einheit dauert etwa 30 Minuten. Still werden, nachdenken, beten, lesen – auch das kann einen die Passionszeit über begleiten. Lassen Sie sich darauf ein, melden Sie sich bei Manuela Rottschäfer oder Gudrun Schlösser an.

Jede Woche gibt es einen Abend zum Austausch – am Donnerstag, den 02.03. geht es schon los: Da gibt es einen Einführungsabend um 20 Uhr im Gemeindezentrum. Weitere Treffen sind jeweils um 20 Uhr für den 09.03., 16.03., 23.03. und 30.03. geplant. Am 6.April gibt es dann einen Abschluss.

Reisebericht Israel

Wer wissen möchte, wie es in Israel aussieht und wo die vielen Stellen sind, an denen sich die biblischen Geschichten abgespielt haben, der ist kommenden Donnerstag herzlich ins JuZe an der Bramsstraße eingeladen: Dann erzählen die Mitfahrer von ihren Erlebnissen, zeigen Bilder und sind für alle Arten von Fragen offen. Einfach am kommenden Donnerstag, den 12.Januar um 20 Uhr vorbeischauen und einen Abend mit ganz besonderen Eindrücken genießen.

Das war ein besonderer Advents-Moment

Mit einer Gruppe von 16 Teilnehmern ging es vergangenen Samstag in die adventliche liturgische Nacht. Erst ein gemeinsames Abendessen, dann der Weg in den Abend und die Nacht bei leichtem Nieselregen.

Das Laufen durch die Nacht stand unter dem Titel „Der Weg zur Krippe“: An unterschiedlichen Stationen begegneten der Gruppe die Personen aus der Weihnachtsgeschichte. Da waren der Engel, Maria und Josef, die Hirten, die Weisen. Auf dem Weg nach Bethlehem wurde an fünf Stationen Halt gemacht. Dort wurde über die Figuren nachgedacht und jeder konnte die verschiedenen Situationen auf das eigene Leben beziehen. Dabei ging es um Vertrauen und „Ja“-Sagen, um Suchen und den Mut, aufzubrechen und sich auf das Hören und Schweigen einzulassen. Der Wechsel zwischen Gesprächen beim Laufen und der Stille bei den kleinen Andachten – Gemeinschaft und Besinnung – bestimmten den Weg. Am Ende waren sich alle einig: Das war eine tolle Einstimmung auf die letzte Adventswoche vor Weihnachten und ein kleiner persönlicher Schritt hin zur Krippe.

2. Advent ist Regenbogensonntag

In diesem Jahr wird es auch im Advent einen Regenbogensonntag geben. Die neue Form des Gottesdienstes ist in unserer Gemeinde sehr beliebt. Ein gemeinsamer Gottesdienst mit viel Musik wird für den Predigtteil unterbrochen: Für jedes Alter gibt es dann unterschiedliche Gruppenangebote, um sich mit dem Predigttext auseinanderzusetzen. Für die Kleinsten über die Schülerinnen und Schüler bis hin zu allen Erwachsenen hat das Regenbogenteam wieder viel vorbereitet. Basteln, Spielen, Diskussion und Nachdenken münden dann wieder in ein gemeinsames Mittagessen. Sie sind herzlich willkommen und zu einem besonderen 2. Advent in unserer Gemeinde eingeladen!

adventregenbogen

Rückblick auf die Israelreise

Vom 31.10. – 10.11.2016 waren wir – überwiegend Mitglieder der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde Rheinbach – gemeinsam im Rahmen einer Studienreise in Israel unterwegs.

In der ersten Hälfte der Reise wurden wir im Norden des Landes bis an die libanesische Grenze (Golanhöhen) und im Süden bis in die Wüste und an das Tote Meer geführt. Untergebracht waren wir dabei in Kibbuzen. Die zweite Hälfte war dann Jerusalem vorbehalten.

isr_jerusalemReiseleiterin war Rahel, eine Jüdin aus der Schweiz, die vor etwa 30 Jahren nach Israel ausgewandert war. Sie und unser hervorragender arabischer Fahrer Hassan mit seinem Bus standen uns dabei die gesamte Zeit zur Verfügung.

Rückblick auf die Israelreise weiterlesen

Gesprächsabend zum Glaubensbekenntnis

Was bedeuten die Worte, die wir Sonntag für Sonntag und in anderen Gottesdiensten sprechen? In den vielen Gesprächsabenden zum Glaubensbekenntnis über das Jahr gibt es im Oktober zwei Termine, das nächste Treffen findet am Donnerstag, 6.Oktober um 20 Uhr im Gemeindezentrum statt. Dann steht „gelitten, gestorben, begraben, auferstanden“ im Mittelpunkt. Ein weiteres Treffen ist im Oktober für den 27.10. geplant.

Infoabend zur Sterbebegleitung

Ab dem Herbst startet ein neuer Kurs: Er befähigt Ehrenamtliche zur Sterbebegleitung. 100 Stunden umfasst die Weiterbildung – am Ende steht die Qualifikation zum Sterbebegleiter/Sterbebegleiterin. Durchführende ist die ökumenische Hospizgruppe. Die Begleitung ist ein sehr wichtiger Aspekt – wer mit dem Gedanken spielt, ist herzlich zu einem Info-Abend eingeladen. Am kommenden Mittwoch, 21.September gibt es um 18 Uhr im Kaminzimmer vom Haus am Römerkanal alle Informationen rund um den Befähigungskurs und Sie können natürlich auch alle Ihre Fragen zu dem Thema loswerden. Erste Infos vorab gibt es auf http://hospiz-voreifel.de/ oder auch unter der Telefonnummer 02226-900433.

Luther aufs Maul schauen

Fünf Abende, fünf Mal mit den Schriften des Reformators konfrontiert werden, fünf Mal mehr erfahren: Sie können Luther mal so richtig kräftig aufs Maul… schauen. Pfarrer Dr. Diethard Römheld lädt an fünf Donnerstagen jeweils um 20 Uhr ins Gemeindezentrum in der Ramershovener Straße ein.

Der erste Termin war am Donnerstag, den 8.September: Da drehte sich alles um die ’95 Thesen‘ (1517), den Rückblick ‚Wider Hans Worst‘ (1541)  und die Fragen ‚Was ist Gnade und wie bekomme ich sie?‘ und ‚Welche Rolle spielt Kirche dabei?‘.

Weitere Termine sind der 22.September, 20.Oktober, 3.November und der 24.November.