Schlagwort-Archive: Februar

Ökumenische Bibelwoche

Gemeinsam mit der Freien evangelischen Gemeinde Rheinbach und der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin laden wir Sie herzlich zur Ökumenischen Bibelwoche ein!

Zwischen dem 29. Januar und dem 2. Februar werden drei Abende angeboten, die sich unter dem Motto „Zwischen dir und mir – 3 Texte aus dem Hohelied der Liebe“ mit dem Hohelied Salomos beschäftigen. Damit wagen wir uns an ein biblisches Buch, das nicht so recht ins Schema passen will. Es geht um persönliche Erfahrungen, die wir alle miteinander teilen: um die Liebe.

Wenn Sie neugierig geworden sind, kommen Sie doch zu folgenden Vortragsabenden:

Montag, 29.01.: „Die Macht der Liebe“ im kath. Pfarrzentrum St. Martin, Lindenplatz.
Mittwoch, 31.01.: „Ich suchte, den meine Seele liebt“ im Gemeindezentrum der Freien evangelischen Gemeinde, Von-Wrangel-Str.
Freitag, 02.02.: „Die Liebe hört niemals auf – das Hohelied der Liebe bei Paulus“ in der ev. Gnadenkirche, Ramershovener Str.
Die Abende beginnen alle um 19.00 Uhr.

Wir freuen uns, wenn wir viele von Ihnen an den Abenden treffen und wir gemeinsam ins Gespräch kommen.

Frühstückscafé

Nächsten Donnerstag, am 04.02.2016, findet wieder das monatliche Frühstückscafé für Senioren und Seniorinnen zwischen 65 und 75 Jahren im Gemeindehaus statt! Von 09.00 – 11.00 Uhr sind Sie alle herzlich eingeladen, zusammen zu frühstücken, zusammen zu reden und sich an der Gemeinschaft miteinander zu erfreuen! Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Ökumenische Bibelwoche

Die Evangelische Kirchengemeinde Rheinbach, die Freie Evangelische Gemeinde Rheinbach und die Katholische Pfarrgemeinde St. Martin laden herzlich zur Ökumenischen Bibelwoche ein. Sie findet vom 24. Februar bis 2. März 2016 statt.
Im Jahr 2016 steht der alttestamentliche Prophet Sacharja mit seiner Botschaft im Mittelpunkt der Betrachtung: „Augen auf und durch! – sieben Texte aus dem Buch des Propheten Sacharja“ .
Die Gemeinden bieten in dieser Woche folgende Vortragsabende an:
am Mittwoch, 24.02. im Gemeindezentrum der Freien Evangelischen Gemeinde zu Sach 2 „Hände weg von meinem Augapfel“,
am Freitag, 26.02. im kath. Pfarrzentrum Lindenplatz zu
Sach 2 „Die Stadt ohne Mauern“
und am Mittwoch, 02.03. im ev. Jugendzentrum Brahmsstr. zu Sach 9 „Spuren des Messias“ .
Die Abende beginnen alle um 19.00 Uhr. Der Ökumenische Arbeitskreis freut sich, wenn viele Interessierte die Abende besuchen.

Nacht der Kirchen

Dritte „Rheinbacher Nacht der Kirchen“ am 28.2.2015 von 19.00 bis 23.00 Uhr

Unter dem Motto „Der Weg zum Kreuz“ laden die evangelische Kirchengemeinde, die Freie evangelische Gemeinde und die katholische Kirchengemeinde herzlich zu einem besonderen Ereignis ein.

Alle Kirchen in Rheinbach öffnen ihre Tore am 28.02.2015 ab 19.00 Uhr. An diesem Abend wird es vielfältige Angebote
geben: Kunstaustellungen, Musik, Taizegebet, Theater, Lesungen, eine Kirchenführung, Gospels und vieles mehr. So erfahren die Besucherinnen und Besucher die Vielfalt der christlichen Botschaft und die Kreativität der Christen in den einzelnen Gemeinden. Um 23.00 Uhr schließt die dritte „Nacht der Kirchen“ mit dem Posaunenchor der ev. Kirche
und einem Nachtsegen vor St. Martin.
Wir möchten mit dieser Veranstaltung auch Menschen ansprechen, die sonst nicht zum „Stammpublikum“ der Gemeinden gehören. Kirche soll so neu erfahrbar und Spiritualität auf einem anderen Weg spürbar werden. In dieser Nacht will Kirche eine bewusst andere Ausrichtung zeigen, die die BesucherInnen überraschen kann.
Die Angebote sind so abgestimmt, dass immer wieder von einem Ort zum anderen gewechselt werden kann. Zwischen den Programmpunkten ist genügend Zeit, den Veranstaltungsort zu wechseln oder aber bei einem kleinen Imbiss und Gespräch
zu verweilen. Die Schirmherrschaft für diese Aktion übernimmt Bürgermeister Stefan Raetz.
Wir freuen uns, wenn wir mit diesem Projekt Ihr Interesse zum dritten Mal wecken können, und wir uns an diesem Abend wieder sehen.
Ökumenischer Arbeitskreis
Doris Kübler und Ute Koch

Das Programm der Nacht der Kirchen 1502-Nacht der Kirchen Flyer steht zum Download für Sie bereit.